ESI ITI-Ingenieurdienstleistungen

Im Spannungsfeld zwischen Ressourcenknappheit und Termindruck begleiten Sie ESI ITI-Ingenieure in Ihrer Produktentwicklung von der Software-Evaluierung und dem Erstellen von Simulationsmodellen bis hin zur Interpretation der Simulationsergebnisse und geben Hilfe im effizienten Umgang mit SimulationX.

Entwicklungsdienstleister mit der Kompetenz für das gesamte System

Beim Entwurf moderner Antriebssysteme, Maschinen und Anlagen müssen komplexe Wechselwirkungen der Teilsysteme Mechanik, Hydraulik, Pneumatik, Elektronik, Magnetik oder Thermik beachtet werden. Denn das Zusammenspiel von Motoren, Reglern und übertragenden Komponenten muss sowohl energetisch als auch dynamisch abgestimmt werden. Auch fluidtechnische Systeme sind in ihrer Komplexität kaum zu übertreffen: Mehr Komponenten, komplexere Geometrien, nichtlineares Verhalten, unterschiedliche physikalische Anforderungen und die Abstraktion realer Bauteile und -gruppen in Simulationsmodelle stellen Ingenieure vor große, technische Herausforderungen. Mit unserer hauseigenen Systemsimulationssoftware SimulationX sind ESI ITI-Ingenieure als Engineering-Dienstleister bei der präzisen Analyse dynamischer Systeme gefragt. So gestalten wir Ihre Produktentwicklung effizienter und generieren für Sie wettbewerbswirksame Vorteile.

Modellierung & Simulation

Hilfe beim dynamischen Auslegen von Antriebskomponenten und -systemen

Werden neuartige Antriebssysteme entwickelt, müssen die einzelnen Komponenten mit unterschiedlicher Detailtiefe passend zu den Anforderungen modelliert werden, um das Gesamtsystem effektiv optimieren zu können. Diese Aufgabe wirft meist viele anspruchsvolle ingenieurtechnische Fragen auf, die wir mit unserer Simulationssoftware SimulationX, unseren Engineering-Erfahrungen und unserem Ingenieur-Fachwissen für Sie und mit Ihnen beantworten.

Folgende, beispielhafte Entwicklungsdienstleistungen bieten wir Ihnen an:

  • energieeffiziente, schwingungsarme Auslegung
  • Getriebemodellierung und Schaltkomfortanalysen
  • Auslegung von Torsionsdämpfern und Zweimassenschwungrädern
  • Schwingungsisolierung und Schwingungserzeugung
  • elektromechanische Motorenmodelle mit Stellern
  • Unterstützung bei der Modellierung und Simulation von hydraulischen Antriebs- und Steuerungssystemen
  • Komponenten- und Antriebsstrangtuning an Modellen kompletter Kfz-Antriebsstränge
  • Systemanalyse bei Klimageräten und Lüftungsanlagen
  • branchen- und anwendungsübergreifende Engineering-Projektbeispiele

Unterstützung beim Erstellen und Anpassen von Simulationsmodellen

Die Qualität der Simulationsergebnisse steht und fällt mit der Qualität der vorhandenen Parameter und des zu Grunde liegenden Berechnungsmodells. Mit unserer Expertise hinsichtlich Modellierung und Simulation können Sie sich auf Ihre eigentlichen Ingenieursaufgaben konzentrieren: Wir spezifizieren gemeinsam Ihre Anforderungen, abstrahieren die realen Bauteile, entwickeln daraus für Sie das Modell (inklusive der Ermittlung oder Abschätzung fehlender Parameter) oder passen Ihr vorhandenes Modell an.

Für die folgenden beispielhaften Anwendungsgebiete bieten wir Ihnen Entwicklungsdienstleistungen an:

  • Netzwerk- und Reluktanzmodelle für Elektromagnete, für hydrostatische Systeme und elektrohydraulische Regler
  • Lüftungs- und Klimatisierungsanlagen in Gebäuden (Rechenzentren, Reinräume, Haushaltsgeräte) und Fahrzeugen
  • geregelte Kupplungsbetätigungssysteme
  • hydraulische und Druckluftbremssysteme einschließlich aller Komponenten
  • Luftfedersysteme
  • Kfz-Synchronisierungen
  • Radaufhängung mit Schwingungsdämpfer
Analyse & Interpretation

Engineering-Support bei der Analyse und Optimierung

Simulation verfolgt unter anderem das Ziel, das Schwingungsverhalten neuer wie bestehender Produkte sowohl aus mechanischer Sicht (Belastung, Verschleiß, Lebensdauer) als auch aus Sicht der Energieeffizienz (Dämpfung, Wirkungsgrad) zu optimieren. Hierfür gibt es ein breites Spektrum an Ansätzen und Analyseverfahren – doch welches sind die jeweils zweckmäßigsten? ESI ITI-Ingenieure kennen die verschiedenen Analysemethoden und deren Einsatzgebiete, analysieren mit Ihnen gemeinsam die Simulationsergebnisse und entwickeln Wege für die weitere Optimierung von Produkten. Das hilft Ihnen zum einen, Ihr Verständnis vom System, den Einflussgrößen und Wirkmechanismen zu vertiefen und zum anderen Investitionen, z.B. in Modernisierungs- oder Umbaumaßnahmen, technisch abzusichern.

Für die folgenden beispielhaften Anwendungsgebiete bieten wir Ihnen Entwicklungsdienstleistungen an:

  • Wirkungsgradanalysen unter Berücksichtigung beliebiger, nichtlinearer Verluste
  • Durchführen von Kinematikanalysen, Eigenfrequenz- und Schwingungsanalysen
  • Analyse von ungleichförmig arbeitenden Getrieben und Antrieben
  • Systemanalyse an bestehenden Konstruktionen zur Suche und Beseitigung möglicher Schwachstellen und Sicherung der Funktionalität
  • Analyse des Verhaltens fluidtechnischer Systeme z.B. Druck- und Proportionalventile, energieeffiziente pneumatische Handhabungssysteme
  • Analyse von Reglerkonzepten und -parametern in ihrer Wechselwirkung mit mechanischen und hydraulischen Komponenten
  • Beurteilung von Komfortverbesserungsmaßnahmen und Systemen zur aktiven Lastdämpfung

Qualitative und quantitative Interpretation der Simulationsergebnisse

Dank moderner Simulationsprogramme lassen sich komplette Systeme schnell modellieren und berechnen. Die Ingenieure stehen dann vor der Aufgabe, die Gültigkeit und Brauchbarkeit der Simulationsergebnisse (z.B. Kraft-und Bewegungsgrößen, Druck- und Massenströme) zu bewerten, auftretende Effekte und Phänomene aus physikalischer und mathematischer Sicht zu verstehen und zu interpretieren sowie die richtigen Schlüsse zu ziehen. Aufgrund unserer langjährigen Projekterfahrung kennen wir die allgemein anwendbaren Prinzipien und Methoden zur Kontrolle und Auswertung von Simulationsergebnissen. Im Rahmen von Engineering-Dienstleistungsprojekten und Schulungen der ESI ITI-Academy geben wir dieses Wissen weiter.

Für die folgenden beispielhaften Anwendungsgebiete bieten wir Ihnen Entwicklungsdienstleistungen an:

  • Anwendung der Ähnlichkeitsgesetze auf Schwingungsprobleme
  • Fourieranalyse und Methoden der Zeit-Frequenzanalyse
  • Interpretation der Verläufe im Zeit- und Frequenzbereich
  • Bewertung von berechneten Eigenfrequenzen und Eigenschwingformen Bewertung von Energieverteilung, Stoßkraftverläufen und der modalen erregerharmonischen Überschlagsrechnungen und Abschätzungen aufgrund physikalischer Grundgesetze
  • Interpretation des Verhaltens komplexer, linearer Systeme durch die modale Betrachtungsweise
  • Analyse nichtlinearer und parametererregter Systeme
Produktentwicklungskette

Sicherstellen einer durchgängigen Werkzeugkette

In aktuellen Entwicklungsprozessen werden unterschiedliche Methoden und Softwareprogramme für die Systemanalyse und multiphysikalische Simulation verwendet. Daraus ergeben sich unterschiedliche Entwicklungsanforderungen für Ingenieure. Indem wir gemeinsam mit Ihnen die erforderlichen Schnittstellen zu Ihren vorhandenen Entwicklungswerkzeugen definieren, sorgen wir für eine lückenlose Integration von SimulationX in Ihre Produktentwicklungskette. Dank spezifischer Schnittstellen von SimulationX zu zahlreichen CAx-Tools, Post-Processing-Programmen sowie offener Interface-Standards, wie FMI, automatisieren wir Ihre Entwicklungsabläufe.

Aktive Begleitung in der Evaluierungsphase

Als Tester der Software SimulationX begleiten Sie unsere Ingenieure durch die Evaluierungsphase. Abhängig von Ihrem Kenntnisstand und Ihren Erfahrungen im Umgang mit virtueller Systemsimulation starten wir z.B. mit einem Dienstleistungsprojekt zur gemeinsamen Lösung einer konkreten Aufgabe oder mit einem Workshop zur Erarbeitung einer technischen Nutzenkonzeption. Denn wir möchten sicherstellen, dass Sie am Ende der Evaluierung eine perfekte Entscheidungsgrundlage für alle weiteren Schritte haben.

Welche SimulationX-Version passt zu Ihnen?

Ganz gleich, ob Sie schon simulationserfahren sind oder es noch werden möchten – die multiphysikalische Simulationssoftware SimulationX gibt es für Einsteiger und Fortgeschrittene.

zu SimulationX

Unverbindliches Beratungsgespräch zum ESI ITI-Engineering vereinbaren

Gemeinsam finden wir für Sie die passende Kombination aus Simulationssoftware und Ingenieurdienstleistung, mit der Sie Ihre Anlagen schneller zur Produktreife und in den sicheren Betrieb bringen.

Kontakt
Nutzen

Vorteile der Nutzung von ESI ITI-Ingenieurdienstleistungen

  • Kapazitätsengpässe flexibel und fokussiert überbrücken
    Der Fokus des ESI ITI-Ingenieurs liegt unmittelbar auf der Bearbeitung Ihres Projektes. Sie können sich in dieser Zeit sicher sein, dass Ihre unternehmenswichtige Entwicklungsaufgabe adäquat ausgeführt wird und Ergebnisse zeitnah greifbar sind.
  • Wissenslücken erfahren und ergebnisorientiert schließen
    ESI ITI-Projektleiter sind auf die Modellierung und Simulation komplexer, technischer Systeme spezialisiert. Sie können auf ihre hervorragende Ausbildung, eine langjährige, breite Projekterfahrung und die hauseigene Systemsimulationssoftware SimulationX zurückgreifen. Sie werden nach ihren Ergebnissen beurteilt, wissen, wie sie diese abliefern, und haben den erfolgreichen, fristgemäßen Abschluss immer im Auge.
  • Von externem Wissen lernen
    ESI ITI-Projektbearbeiter bringen Ihrem Entwicklerteam ein hohes Maß an Erfahrungen und Wissen, das sie im Laufe ihrer Arbeit auf die Mitarbeiter Ihrer Fachabteilung übertragen. So bleibt das Spezialwissen auch nach Beendigung des Projekts bei Ihnen im Unternehmen erhalten und kann weiter wachsen.

 

 

 

Warum ESI ITI als Engineering-Dienstleister?