News

Newsdetail
News, SimulationX, Energietechnik

Workshop „Simulationsgestützte Entwicklung von Luftverdichtern“ stößt auf große Zustimmung

Experten von Zulieferern, OEMs und Dienstleistern trafen sich Anfang der Woche im Rahmen des Workshops „Simulationsgestützte Entwicklung von Luftverdichtern“ in der ESI ITI Academy in Dresden.

Dabei wurden Anwendungsszenarien multiphysikalischer Systemsimulation von komplexen Systemen aus Regelung, Mechanik, Fluidtechnik und Thermik diskutiert. Aber auch die Möglichkeiten von Big Data, Machine Learning und Industrie 4.0 in der Entwicklung moderner Kompressoren wurden thematisiert. Unterstützt wurde der Workshop durch einen Gastvortrag der Druckluftexperten des Instituts für Fluidtechnik der TU Dresden.

Der Workshop hat so viel Anklang gefunden, dass eine Anschlussveranstaltung und ein vergleichbares Event im Ausland geplant sind.

Bei Fragen zu den Folgeveranstaltungen wenden Sie sich bitte an

Jörg Pipiorke, Account Manager Energy DACH, Tel.: 0351/26050-145 oder E-Mail joerg.pipiorke[at]esi-group.com.

P.S. Wie Zeit und Kosten bei der simulationsbasierten Entwicklung von Kompressoren verringert werden können, lesen Sie im Fachbeitrag „Zusammenspiel im Mittelpunkt“ von Alex Magdanz.