SimulationX Einführungsprozess

Wenn IT Projekte scheitern, dann meist, weil Risiken ungenügend beachtet werden. Um das zu umgehen, hat ESI ITI einen bewährten Evaluierungsprozess entwickelt, der nicht nur die Risiken des Projektes minimiert, sondern auch die erfolgreiche Einführung und den nachhaltigen Nutzen der Software sicherstellt.

Wir legen großen Wert darauf, Ihre Anforderungen genau zu spezifizieren. Realistische Erwartungen sind uns wichtig - weil wir das Ziel gemeinsam erreichen wollen und weil davon die Zufriedenheit im Projekt abhängt. 

ESI ITI hat einen Standard-Projektablauf entwickelt, der zur erfolgreichen Einführung der Software beiträgt. Auf diese Weise haben wir bisher alle spezifizierten Projekte erfolgreich durchgeführt. Wir legen zum Beispiel Wert darauf, Interessenten möglichst früh mit dem Programm vertraut zu machen. Viele Projekte starten mit Präsentationen und Workshops. Bereits in der Evaluierungsphase wird eine Testinstallation umgesetzt. Abhängig vom Kenntnisstand und den Erfahrungen der Kunden im Umgang mit virtueller Simulation gestalten wir die Evaluierungsphase individuell.

Ob selbständiger Softwaretest, gemeinsame Durchführung eines Dienstleistungsprojektes oder Workshop zur Erarbeitung einer technischen Nutzenkonzeption - die Zusammenarbeit erfolgt immer eng aber ohne Druck und begünstigt so eine realistische, nachhaltige Entscheidungsfindung. Auf diese Weise wird der Anwender mit den kundenspezifischen Programmbausteinen und Entwicklungsabläufen allmählich vertraut. Ab der Betriebsphase stellen wir die fehlerfreie Arbeit mit SimulationX mit regelmäßigen Updates, Modellierungsunterstützung, technischem Support und Schulungen sicher.

Der Prozess

Mit rotem Faden durch das Projekt

Natürlich gibt es in diesem Ablauf die kundenspezifische Ausnahme von der Regel. Abhängig vom Kenntnisstand und der Erfahrung des Kunden im Umgang mit virtueller Simulation setzen die Projekte zum Teil in unterschiedlichen Phasen an. Aber den roten Faden gibt es trotzdem - dem Projekterfolg zuliebe.

Wie Sie mit dem ESI ITI-Evaluierungsprozess Projektrisiken in den Griff bekommen, erfahren Sie mit Klick auf die folgenden Listenpunkte:

Die Analyse schafft Klarheit darüber, ob ESI ITI Simulationslösungen Ihre Anforderungen erfüllen und in Ihren Produktentwicklungsprozess passen. Im Rahmen eines ersten Gespräches vor Ort oder via Webmeeting stellen wir Ihnen unser Leistungsspektrum und die Software vor und lernen Ihre Prozesse und Anforderungen näher kennen. Mit diesem Wissen können wir den IST-Zustand beurteilen und die Schnittmenge zwischen Ihren Anforderungen und unserem Angebot beurteilen. In einer Schnellabschätzung zeigen wir Ihnen die Handlungsmöglichkeiten, entwickeln Anwendungspakete, wägen Zeitschiene und Investitionen ab und erarbeiten einen Vorschlag für den Ablauf des Projektes. 

In dieser Phase gehören alle Anspruchsgruppen ins Boot, damit keine Anforderung übersehen wird. Ziel der Evaluierung ist die realistische Einschätzung der späteren Simulationslösung. Die Evaluierungsphase ist zeitlich klar definiert. Unabhängig davon, ob Sie aus der Industrie- oder Hochschullandschaft kommen, ob Sie schon erfahren sind im Umgang mit Simulationsprogrammen oder Einsteiger, wir nehmen Sie in jedem Fall an die Hand. So stellen wir sicher, dass am Ende der Evaluierung die perfekte Entscheidungsgrundlage für alle weiteren Schritte vorliegt.

  • Als Experte testen Sie das Programm selbständig 30 Tage lang kostenfrei. Im Testzeitraum besuchen Sie entweder eine der Einführungsschulungen der ESI ITI Academy oder Sie konsultieren Ihren fachlichen Ansprechpartner im Rahmen von maximal 3 Webmeeting à 1 Stunde.

  • Einsteiger begleiten wir in der Evaluierungsphase meist mit einem Dienstleistungsprojekt und prüfen im Rahmen dessen die Handlungsmöglichkeiten und den Nutzen des Programms. Dazu lösen wir gemeinsam eine aktuelle, konkrete Aufgabe. Auf diese Weise werden die künftigen Anwender ganz nebenbei mit dem Programm und neuen Lösungswegen vertraut.

  • Im Rahmen gemeinsamer Workshops erarbeiten wir für Sie ein technisches Konzept von der Analyse über die Programmkonfiguration bis hin zur Migration in die vorhandene Toolkette. Am Ende erhalten Sie mit dem fertigen Simulationsmodell ein detailliertes Spezifikationspapier, einen Projekt-, Zeit- und Investitionsplan sowie ein Migrationsszenario für die spätere Zusammenführung der Programme.

ESI ITI Simulationslösungen sind in hohem Maß anpassbar. Mit der vereinbarten Programmkonfiguration, den richtigen Funktionen, der festgelegten Lizenzierung, Add-Ons und Schnittstellen entsteht die einsatzbereite kundenspezifische Installation. Im Rahmen von Schulungen in der ESI ITI Academy oder bei Ihnen vor Ort werden die Anwender in ihren realen, alltäglichen Anwendungsfällen und den Programmbausteinen geschult.

Nach der Einführung der Software lassen wir Sie nicht alleine. Mit einem flexiblen Modell stimmen wir den Leistungsumfang von Wartung und Support des Programmes individuell auf Ihre Bedürfnisse ab. Für Support-Anfragen nutzen Sie unseren Helpdesk, Telefon oder Email. Die anfänglich gewählte Konfiguration bildet die Basis, die im laufenden Betrieb kundenspezifisch um zusätzliche Module erweitert werden kann. Im Betrieb legen wir zudem besonderen Wert auf die Sicherheit Ihrer Daten. Unsere Technologie ist auf dem neuesten Stand der Technik; unsere Infrastruktur wird von einem modernen Firewall-System geschützt. Ihre Daten befinden sich auf Servern deutscher Rechenzentren in Deutschland und werden prinzipiell über verschlüsselte Kanäle übertragen. So stellen wir sicher, dass Unberechtigte keine Einsicht in Ihre Daten erhalten. 

Die externen Rahmenbedingungen ändern sich stetig und damit auch Ihre Anforderungen an die Produktentwicklung und die benötigten Entwicklungswerkzeuge. SimulationX spiegelt diese Veränderungen, indem es kontinuierlich kundenspezifisch weiterentwickelt wird. Bei Anforderungsänderungen berät Sie Ihr ESI ITI Projektleiter jederzeit gern.

Testen Sie uns!

ESI ITI-Fachingenieure kennen sich aus mit Modellierung, Simulation und Optimierung dynamischer mecha- tronischer Systeme.

Zum Engineering

Simulieren Sie!

Experte hin oder her – probieren Sie SimulationX selbst aus. Ein ITI-Fachingenieur begleitet Sie auf Wunsch. Jetzt im Kundencenter anmelden und Testversion herunterladen.

Zum Kundencenter

Loading...