Virtuelle Inbetriebnahme

Verbessern Sie die Zuverlässigkeit Ihrer Steuerungsprogramme! Mit diesem SimulationX-Anwendungspaket für Einsteiger erzeugen, reproduzieren und überprüfen Sie Fehlerszenarien am virtuellen Prototyp – automatisiert und ohne Risiko.

Anlagen parallel betreiben und testen? Realistische und unrealistische Testfälle vom Büroarbeitsplatz aus simulieren? Schwer oder gar nicht messbare Größen ohne Bedarf an Material, Betriebsmitteln und Stellfläche berechnen?

Das geht! Mit dem Software-Anwendungspaket „Virtuelle Inbetriebnahme“ für Einsteiger testen Sie Ihre Anwendungsfälle virtuell am Simulationsmodell. Der Ablauf ist denkbar einfach: Im Entwicklungsprozess werden von Haus aus viele Daten gesammelt, die gleich in die Modellerstellung einfließen. So entsteht das Simulationsmodell weitgehend automatisch. Sie ersetzen ihre Anlage durch dieses physikalische Modell, verbinden es z.B. mit einem echten Steuergerät (SPS) oder anderen Hardware-Komponenten und starten Sie direkt den virtuellen funktionalen Test.

Warum virtuelle Inbetriebnahme und funktionaler Test?

Die Methode „Virtuelle Inbetriebnahme“ bringt Ihnen verschiedene Vorteile: Sie können zum Beispiel mit Entwicklung und Test von Steuerungsprogrammen beginnen, selbst wenn die Produktionssysteme oder Maschinen noch nicht gebaut ist. Damit verkürzen Sie die Entwicklungszeit und senken die Kosten für die Inbetriebnahme. Für besonders komplexe Regelungs- und Steuerungsaufgaben können Sie die Regelalgorithmen risikofrei am virtuellen Prototyp erproben und optimieren.

Das Anwendungspaket für Einsteiger enthält die folgenden SimulationX-Module:

  • Virtuelle Inbetriebnahme
  • Code-Export

Es richtet sich vor allem an Hersteller von

  • Fahrzeugen (Automobil, mobile Arbeitsmaschinen)
  • Maschinen und Anlagen die nach Möglichkeiten suchen, komplexe Steuerungen sicher und einfach zu beherrschen.

Außerdem verbessern Sie die Zuverlässigkeit Ihrer Steuerungsprogramme, indem Sie am virtuellen Prototyp Fehlerszenarien reproduzierbar erzeugen und automatisiert überprüfen. Um den Nutzen des virtuellen Prototyps neben der Inbetriebnahme noch zu erweitern, nutzen Sie das einmal erstellte Maschinen- oder Anlagenmodell in möglichst vielen Phasen des Entwurfsprozesses z.B. in der Angebotsphase, zur Prinzipfindung, Dimensionierung oder Antriebsauslegung.

Konstruktionsänderungen leicht umsetzen

Tests an der virtuellen Anlage sind exakter, günstiger und vermeiden Schäden an der realen Anlage. Probieren Sie es aus – 30 Tage kostenfrei und auf Wunsch begleitet durch einen ESI ITI-Fachingenieur. Jetzt im Kundencenter registrieren und SimulationX testen.

Zum Kundencenter
Kontakt

Schaltungen direkt im Fahrersitz entwickeln

Den Einfluss konstruktiver Größen direkt fühlen und bewerten. Einmal durchgeführte Schaltvorgänge mehrmals exakt wiederholen - einfach, schnell und treffsicher mit dem Schaltsimulator.

Robert Säurig Vertrieb