In allen Dimensionen: 1D, 2D, 3D

SimulationX passt sich Ihren Aufgaben und dem benötigten Detaillierungsgrad an. Wählen Sie aus eindimensional, zweidimensional und dreidimensional modellierten Elementen und gewinnen Sie Zeit bei der Modellerstellung.

1D, 2D, 3D Simulation

Für unterschiedliche Aufgaben gibt es jeweils optimierte Methoden. So auch in bei der Modellbeschreibung. Viele Fragestellungen lassen sich an Modellen mit einer reduzierten Anzahl räumlicher Freiheitsgrade untersuchen. In diesen Fällen ist eine Modellierung im dreidimensionalen Raum nicht notwendig. Beschreiben Sie Ihr Modell mit eindimensionalen Objekten, benötigen Sie weniger Parameter zum Definieren der Eigenschaften und es gehen weniger Gleichungen in die Berechnung ein. So gewinnen Sie Zeit beim Erstellen des Modells und bei der Berechnung. Durch Schnittstellen können Sie Modellelemente aus 1D-, 2D- und 3D-Bibliotheken miteinander verbinden. 

Übersicht
1D 2D (mechanisch) 3D (mechanisch)
Voraussetzungen geringe Anzahl an Parameter • Parametereingabe in zwei Dimensionen
• genaue Positionsangabe in der Ebene
• Parametereingabe in drei Dimensionen
• genaue Positionsangabe im Raum
Stärken • schnelles Modellsetup
• i. d. R. schnellere Berechnung großer Mengen an Varianten
einfache Parametrierung zweidimensionaler Fragestellungen leichte Modellierung dreidimensionaler Fragestellungen
Anwendungsbeispiele Simulation eines Antriebstrangs Simulation von Ketten- und Bandantrieben Mehrkörpersimulation

Jetzt SimulationX ausprobieren: Testen Sie die Software 30 Tage kostenfrei und unverbindlich - begleitet durch einen ESI ITI-Ingenieur sowie umfangreiche Fachlektüre. Zugang zu Testversion und Wissenscenter jetzt freischalten.

zum Download