Interaktive Session

ESI SimulationX User Forum, 24. - 25. November 2016

Erfahrene ESI ITI-Ingenieure und Software-Entwickler vermitteln den Teilnehmern in interaktiven Workshops erste Schritte im Umgang mit neuen Funktionalitäten und verraten Tipps und Tricks zum effizienteren Arbeiten mit der Software. Anhand verschiedener Beispielanwendungen können die Teilnehmer das Gelernte dann selbst umsetzen.

Tag 1

Interaktive Sessions

Workshop: Modellierung von Antriebssträngen

Wie sieht der Antriebsstrang der Zukunft aus? Wohin geht der Trend in der Fahrzeugentwicklung? In diesem Workshop gewähren Ihnen erfahrene ESI ITI-Ingenieure anhand zahlreicher praktischer Beispiele zum mitklicken und nachbauen Einblicke in die Simulation von Antriebssträngen mit besonderem Augenmerk auf der Modellierung einzelner Komponenten, der Untersuchung von Schwingungen, Frequenzuntersuchungen, Ordnungsanalyse, mechatronischer Antriebsstrangsimulation, der Echtzeitmodellierung sowie den codebasierten Schnittstellen in SimulationX.

  • Inhalt: Erstellen von Grundkomponenten im TypeDesigner sowie Modellieren und Analyse komplexer Antriebsstränge in SimulationX
  • Empfohlen für: Ingenieure mit Kenntnissen in 1D-Mechanik
  • Dauer: 1,5h
  • Zeit/Ort: 11 - 12.30 Uhr, Saal Rotterdam
  • Sessionleiter: Tom Wiedemann

Diskussion: Anwender-Anforderungen an ein Simulationswerkzeug für Schienenfahrzeuge

  • Empfohlen für: Anwender & Interessenten
  • Ziel: Austausch SimulationX-Community, Definition von Anforderungen an zukünftige Toolentwicklung
  • Dauer: 0,5 h
  • Zeit/Ort: 12.00 - 12.30 Uhr, Saal Florenz
  • Moderator: Jörg Arloth

Hands-on-Seminar: Simulation gekoppelter Strom- und Wärmenetze auf Quartiersebene

Erhalten Sie von Torsten Schwan – Experte für die energetische Simulation von Gebäuden-, Gebäudekomplexen und Quartieren – einen exklusiven Einblick in das effiziente Modellieren und Berechnen von Energiesystemen für Stadtquartiere.

Inhalt:

  • Überblick zum Aufbau und Inhalt der Bibliothek
  • Live-Demonstration: Modellaufbau
  • Experimente am eigenen Modell
  • Empfohlen für: Interessenten für die energetische Simulation von Quartieren und Anwender der SimulationX-Bibliothek „Green Building“
  • Ziel: Kennenlernen der Bibliothek „Green City“ und ihrer Anwendungsfelder
  • Dauer: 1,5 h
  • Zeit/Ort: 14.00 - 15.30 Uhr, Saal St. Petersburg
  • Moderator: Torsten Schwan, EA Systems Dresden

Simulationsaufgabe - Von der Papierskizze zum Entwurf

Bevorzugen Sie auch noch die Methoden der alten Schule? Trauen Sie Zettel und Stift mehr als Bits und Bytes? Dann lassen Sie sich in diesem Workshop von uns anleiten, Ihre ersten Schritte in einer virtuellen Entwicklungsumgebung zu absolvieren. Wir zeigen Ihnen gern, dass sich alte Schule und neue Technologien nicht gegenseitig im Weg stehen müssen. Von der Papierskizze zum virtuellen Entwurf modellieren wir mit Ihnen zusammen ein Mehrkörpersystem eine Zweirads mit entsprechend dimensionierten Antrieben. Das schließt auch die Regelungsstruktur mit sämtlichen Parametern für das eigenständige Ausbalancieren ein. Störeinflüsse auf das System werden dabei genauso betrachtet wie die Optimierung der Steuerung. Abschließend wird das Model virtuell in Betrieb genommen und per Code-Export für reale Prototypentests vorbereitet.

  • Inhalt: Modellieren eines Mehrkörpersystems eines Zweirades mit entsprechend dimensionierten Antrieben
  • Empfohlen für: Ingenieure mit Kenntnissen in Physik, Regelungstechnik & MKS
  • Dauer: 1,5h
  • Zeit/Ort: 14 - 15.30 Uhr, Saal Rotterdam
  • Sessionleiter: Salim Chaker, René Noack
Zur Programmübersicht
Tag 2

Interaktive Sessions

Diskussionsrunde: E-Learning

ESI ITI-Academy goes online – die bewährten SimulationX-Schulungen bekommen virtuelle Verstärkung! Diskutieren Sie im Anschluss an einen anregenden Impulsvortrag von Prof. Egger (FH Kärnten) mit uns über das Potenzial von SimulationX-E-Learning in der Lehre. Profitieren Sie von einem fruchtbaren Austausch mit Lehrenden zum gewinnbringenden Einsatz von SimulationX beim Vermitteln von Wissen.

Impulsvortrag

SimulationX und die Herausforderung moderner, angewandter akademischer Lehre unter dem Gesichtspunkt der neuen „New Media“-Studierenden-Generation
Prof. Winfried Egger, FH Kärnten
11.00 Uhr: Saal Rotterdam

Vom SimulationX-Einsteiger zum Profi: E-Learning in der Lehre

Vorstellung: SimulationX E-Learning
Konzept: Integration von E-Learning in den Lehrplan von Hochschulen

11.30 Uhr: Saal Rotterdam

Diskussion: Grundlagen der Systemsimulation vermitteln - mit SimulationX & E-Learning

Selbststudium mittels E-Learning: Wird das klassische Seminar ersetzt?
Chancen und Grenzen der Hilfe zur Selbsthilfe durch ein Online-Forum?

12.00 Uhr: Saal Rotterdam

  • Empfohlen für: Lehrende an Hochschulen und Bildungseinrichtungen sowie Verantwortliche für die Rekrutierung von Absolventen und für interne Weiter- und Fortbildung in Wirtschaftsunternehmen
  • Dauer: 1,5h
  • Zeit/Ort: 11.00 Uhr - 12.30 Uhr, Saal Rotterdam

Tutorial: Tipps & Tricks für Systemanalyse

  • Inhalt: Sicherer Umgang mit den Analysewerkzeugen von SimulationX und Interpretation ihrer Ergebnisse
  • Dauer: 1,5 h
  • Zeit/Ort: 11.00 - 12.30 Uhr, Saal Rotterdam
  • Sessionleiter: Karsten Todtermuschke

Hands-on-Seminar: Sehen heißt verstehen – Visualisieren und vermitteln Sie Ihre Ergebnisse!

Für mehr Kreativität bei der Modellierung und Simulation bietet SimulationX Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Verwendung der 3D-Ansicht mit anderen Modelbereichen. Durch den versierten Umgang mit Modellsteuerelementen und Anzeigen erleichtern Sie Arbeitsprozesse und fördern Sie das Verständnis technischer Zusammenhänge. Animierte Symbole können Sie für eine anschaulichere Darstellung mithilfe der Modelica-Annotation erstellen. Aber auch eigene Elemente mit eigener Visualisierung steigern das Verständlichkeit.

  • Erhalten Sie leicht verständliche Ergebnisse
  • Finden Sie frühzeitig Simulationsfehler durch Visualisierungen
  • Vermitteln Sie Entscheidungsträgern und Kunden Ihre Ergebnisse
  • Empfohlen für: Ingenieure, die eigene Modelle und Bibliotheken bauen
  • Dauer: 1,5h
  • Zeit/Ort: 11.00 Uhr - 12.30 Uhr, Saal St. Petersburg
  • Sessionleiter: Alex Magdanz, Thomas Neidhold

Tutorial: Modellierungstechniken für fortgeschrittene Anwender

  • Inhalt: Kennenlernen und Vertiefen spezieller Modellierungstechnologien aus Modelica® in SimulationX
  • Dauer: 1,5 h
  • Zeit/Ort: 14.00 - 15.30 Uhr, Saal Rotterdam
  • Sessionleiter: Sebastian Grützner

Tutorial: Debugging

  • Inhalt: Nutzung von "Tracing" zur Fehlersuche. Anwenden „Goldener“ Regeln zur Problemvermeidung im Vorfeld. Vorstellung typischer Problemklassen. Vorstellung Simulationszyklus in SimulationX.
  • Dauer: 1,5 h
  • Zeit/Ort: 14.00 - 15.30 Uhr, Saal St. Petersburg
  • Sessionleiter: Andreas Abel, Uwe Schnabel
Zur Programmübersicht

Jetzt anmelden

Dafür einfach schnell und unkompliziert im Kundencenter anmelden.

zum Formular

Loading...