18. ITI Symposium

25 Jahre zurück in die Zukunft

18. ITI Symposium

Danke, dass Sie uns auf unserer Reise „25 Jahre zurück in die Zukunft“ begleitet haben! Wir hoffen, für Sie waren die Tage ebenso erlebnisreich, spannend und voll neuer Erkenntnisse wie für uns. Fühlten auch Sie sich während der Zeitreise an die eine oder andere lustige Begebenheit aus vergangenen Zeiten erinnert, fanden neue Ideen für künftige Projekte oder einen Ihnen bisher unbekannten Partner der SimulationX-Community für den fachlichen Austausch auf Augenhöhe? Wir danken allen Referenten, Ausstellern, Sponsoren und Gästen, dass sie auch dieses Symposium wieder zu einem Erfolg gemacht haben.

Das 18. ITI Symposium in Bildern.

Programm

Mehr als 50 Referenten namhafter Unternehmen wie BMW, Brose, Daimler, Ford, Getrag, IAV, Johnson Electric, Knorr-Bremse, Nabtesco, Takraf und ZF stellten in 15 verschiedenen Sessions ihre Entwicklungsprojekte vor.

Agenda Dienstag, November 10, 2015

09:00

Begrüßung und Einführung Dr. Andreas Uhlig, ITI

09:40

KEYNOTE: Elektromobilität vs. Energieeffizienz Prof. Bernard Bäker, IAD

10:10

KEYNOTE: Die Zukunft simulationsbasierter Zusammenarbeit in der Automobilbranche Dr. Bernd Faber, Ford

09:00

Begrüßung und Einführung Dr. Andreas Uhlig, ITI

09:40

KEYNOTE: Elektromobilität vs. Energieeffizienz Prof. Bernard Bäker, IAD

10:10

KEYNOTE: Die Zukunft simulationsbasierter Zusammenarbeit in der Automobilbranche Dr. Bernd Faber, Ford

Pause

ENERGIETECHNIK
Dr. Tobias Rodemann, Honda Research
BERGBAU & BAUMASCHINEN
Prof. Matthias Kröger, TU Freiberg
FAHRZEUGTECHNIK
Dr. Andreas Uhlig, ITI
11:00

Auslegung von Wärmeübertragern für die Energieeinsparung einer Klimaanlage Alex Magdanz, ITI

Ermittlung, Bewertung und Reduzierung des Nachschwingverhaltens eines Schaufelradauslegers Kevin Hofmann, Takraf | ITI

Schloss öffne Dich – die Simulation ist am Zug Dr. Daniel Zielinski, BMW

11:30

Auslegung einer Wärmepumpe zur Raumklimatisierung unter Verwendung von SimulationX und Simulink Chao Wang, Vaillant | TU Braunschweig (IFT)

Software-in-the-Loop beschleunigt Tests von Maschinensteuerungen Dr. Dirk Wehner, Hydrive Engineering

Vorhersage und Analyse von Getrieberasseln mit Fokus auf Test Korrelation Björn Berthold, Getrag Ford Transmission

12:00

Energieeffizienter Entwurf eines Forschungsgewächshauses Torsten Schwan, EA Systems

Optimierung der Hubwerksarchitektur durch Hubwerkssimulation Cornelius Kurowsky, Kranbau Köthen

Effiziente Drehschwingungsanalyse von Antriebssträngen in Nutzfahrzeugen unter Verwendung von skriptgesteuerten SimulationX-Modellen Daniel Grimm, Daimler

ENERGIETECHNIK
Dr. Tobias Rodemann, Honda Research
11:00

Auslegung von Wärmeübertragern für die Energieeinsparung einer Klimaanlage Alex Magdanz, ITI

11:30

Auslegung einer Wärmepumpe zur Raumklimatisierung unter Verwendung von SimulationX und Simulink Chao Wang, Vaillant | TU Braunschweig (IFT)

12:00

Energieeffizienter Entwurf eines Forschungsgewächshauses Torsten Schwan, EA Systems

BERGBAU & BAUMASCHINEN
Prof. Matthias Kröger, TU Freiberg
11:00

Ermittlung, Bewertung und Reduzierung des Nachschwingverhaltens eines Schaufelradauslegers Kevin Hofmann, Takraf | ITI

11:30

Software-in-the-Loop beschleunigt Tests von Maschinensteuerungen Dr. Dirk Wehner, Hydrive Engineering

12:00

Optimierung der Hubwerksarchitektur durch Hubwerkssimulation Cornelius Kurowsky, Kranbau Köthen

FAHRZEUGTECHNIK
Dr. Andreas Uhlig, ITI
11:00

Schloss öffne Dich – die Simulation ist am Zug Dr. Daniel Zielinski, BMW

11:30

Vorhersage und Analyse von Getrieberasseln mit Fokus auf Test Korrelation Björn Berthold, Getrag Ford Transmission

12:00

Effiziente Drehschwingungsanalyse von Antriebssträngen in Nutzfahrzeugen unter Verwendung von skriptgesteuerten SimulationX-Modellen Daniel Grimm, Daimler

Mittagspause

FLUIDTECHNIK
Uwe Grätz, ITI
BERGBAU & BAUMASCHINEN
Dr. Andreas Uhlig, ITI
FAHRZEUGTECHNIK
Dr. Daniel Zielinski, BMW
14:00

Sicherheitsgerichtete Entwicklung einer elektrohydraulischen Aktivlenkung Eric Fischer, TU Dresden (IFD)

Notbremsungen von schnell laufenden Hubwerken im Umschlagbetrieb Prof. Stefan Vöth, Technische Fachhochschule Georg Agricola (PROLAB)

Heizrohrbasiertes Kühlsystem Johannes Heydenreich, Brose

14:30

Auslegung und Regelung komplexer mikrofluidischer Systeme mit SimulationX Mathias Busek, Fraunhofer-Institut IWS

Fahrverhalten eines Teleskopladers Dr. Sebastian Repetzki, MCI Management Center Innsbruck

NVH-Bewertung von Pkw-Antriebssträngen mit Datenbank-Anbindung in SimulationX Mario Schwalbe, IAV

14:30

Modellierung und Simulation des thermoenergetischen Verhaltens elektrohydraulischer Kompaktantriebe Sebastian Michel, TU Dresden (IFD)

Untersuchung der Prozesslasten auf Center-Sizer durch Co-Simulation von SimulationX und DEM Erik Frenzel, TU Dresden (IVMA)

Energieverwaltungsanalyse von elektrischen Leichtlast-Hybridfahrzeugen Luca Bellini, Politecnico di Torino , Alberto Bolzoni, Politecnico di Milano

FLUIDTECHNIK
Uwe Grätz, ITI
14:00

Sicherheitsgerichtete Entwicklung einer elektrohydraulischen Aktivlenkung Eric Fischer, TU Dresden (IFD)

14:30

Auslegung und Regelung komplexer mikrofluidischer Systeme mit SimulationX Mathias Busek, Fraunhofer-Institut IWS

14:30

Modellierung und Simulation des thermoenergetischen Verhaltens elektrohydraulischer Kompaktantriebe Sebastian Michel, TU Dresden (IFD)

BERGBAU & BAUMASCHINEN
Dr. Andreas Uhlig, ITI
14:00

Notbremsungen von schnell laufenden Hubwerken im Umschlagbetrieb Prof. Stefan Vöth, Technische Fachhochschule Georg Agricola (PROLAB)

14:30

Fahrverhalten eines Teleskopladers Dr. Sebastian Repetzki, MCI Management Center Innsbruck

14:30

Untersuchung der Prozesslasten auf Center-Sizer durch Co-Simulation von SimulationX und DEM Erik Frenzel, TU Dresden (IVMA)

FAHRZEUGTECHNIK
Dr. Daniel Zielinski, BMW
14:00

Heizrohrbasiertes Kühlsystem Johannes Heydenreich, Brose

14:30

NVH-Bewertung von Pkw-Antriebssträngen mit Datenbank-Anbindung in SimulationX Mario Schwalbe, IAV

14:30

Energieverwaltungsanalyse von elektrischen Leichtlast-Hybridfahrzeugen Luca Bellini, Politecnico di Torino , Alberto Bolzoni, Politecnico di Milano

Pause

FLUIDTECHNIK
Sebastian Michel, TU Dresden (IFD)
MASCHINENBAU
Dr. Christoph Spensberger, HTW Dresden
FAHRZEUGTECHNIK
Dr. Harald Wilhelm, Audi
16:00

Auswahl pneumatischer Antriebe anhand Exergieanalyse Elvira Rakova, TU Dresden (IFD)

Gekoppelte Simulation zur Regleroptimierung und Sollkraftbestimmung hydraulischer Mehrpunktziehkissen in der Blechumformung Christer Schenke, TU Dresden (IFD)

Integration von Systemsimulation und Zuverlässigkeitsanalysen im Schiffbau Andreas Abel, DNV GL SE | ITI

16:30

Detaillierte Modellierung von Wärmeübertragern Michael Schiefer, ITI

Abbildung und Simulation gekoppelter Umlaufrädergetriebe mittels SimulationX am Beispiel einer Orbital-Bearbeitungsmaschine Tino Freigang, EMAG Leipzig Maschinenfabrik

Kontinuierliche Entwicklung - Ein durchgängiger Entwurfsprozess vom Systems Engineering bis zur Simulation Peter Schedl, IBM

17:00

Methodische Ansätze für die modellbasierte Entwicklung eines Energiemanagementsystems am Beispiel eines Fahrzeugtechnischen Versuchszentrums Michal Hasenkopf, ZF

Analyse des dynamischen Verhaltens eines Hydraulikantriebes für eine Klappbrücke Uwe Grätz, ITI

Vorausschauendes Schalten – Optimierung der Getriebesteuerung durch Fahrerassistenzsysteme am Beispiel des 8HP-Automatikgetriebes Michael Folie, IPG Automotive

FLUIDTECHNIK
Sebastian Michel, TU Dresden (IFD)
16:00

Auswahl pneumatischer Antriebe anhand Exergieanalyse Elvira Rakova, TU Dresden (IFD)

16:30

Detaillierte Modellierung von Wärmeübertragern Michael Schiefer, ITI

17:00

Methodische Ansätze für die modellbasierte Entwicklung eines Energiemanagementsystems am Beispiel eines Fahrzeugtechnischen Versuchszentrums Michal Hasenkopf, ZF

MASCHINENBAU
Dr. Christoph Spensberger, HTW Dresden
16:00

Gekoppelte Simulation zur Regleroptimierung und Sollkraftbestimmung hydraulischer Mehrpunktziehkissen in der Blechumformung Christer Schenke, TU Dresden (IFD)

16:30

Abbildung und Simulation gekoppelter Umlaufrädergetriebe mittels SimulationX am Beispiel einer Orbital-Bearbeitungsmaschine Tino Freigang, EMAG Leipzig Maschinenfabrik

17:00

Analyse des dynamischen Verhaltens eines Hydraulikantriebes für eine Klappbrücke Uwe Grätz, ITI

FAHRZEUGTECHNIK
Dr. Harald Wilhelm, Audi
16:00

Integration von Systemsimulation und Zuverlässigkeitsanalysen im Schiffbau Andreas Abel, DNV GL SE | ITI

16:30

Kontinuierliche Entwicklung - Ein durchgängiger Entwurfsprozess vom Systems Engineering bis zur Simulation Peter Schedl, IBM

17:00

Vorausschauendes Schalten – Optimierung der Getriebesteuerung durch Fahrerassistenzsysteme am Beispiel des 8HP-Automatikgetriebes Michael Folie, IPG Automotive

Abendveranstaltung

Agenda Mittwoch, 11. November 2015

09:00 KEYNOTE: Nabtescos Entwicklung von hydraulischen und pneumatischen Produkten mit SimulationX

KEYNOTE: Nabtescos Entwicklung von hydraulischen und pneumatischen Produkten mit SimulationX Masashi Kuwano, Nabtesco

09:40 FMI 2.0 und neue Technologien in SimulationX 3.7

FMI 2.0 und neue Technologien in SimulationX 3.7 Thomas Neidhold, ITI

09:00 KEYNOTE: Nabtescos Entwicklung von hydraulischen und pneumatischen Produkten mit SimulationX

KEYNOTE: Nabtescos Entwicklung von hydraulischen und pneumatischen Produkten mit SimulationX Masashi Kuwano, Nabtesco

09:40 FMI 2.0 und neue Technologien in SimulationX 3.7

FMI 2.0 und neue Technologien in SimulationX 3.7 Thomas Neidhold, ITI

10:10 KEYNOTE: enerMAT - Überblick über die Toolkette zur energieoptimierten von Building Energy Management Systems

KEYNOTE: enerMAT - Überblick über die Toolkette zur energieoptimierten von Building Energy Management Systems Edgar Liebold, NSC

10:10 KEYNOTE: enerMAT - Überblick über die Toolkette zur energieoptimierten von Building Energy Management Systems

KEYNOTE: enerMAT - Überblick über die Toolkette zur energieoptimierten von Building Energy Management Systems Edgar Liebold, NSC

Pause

EFFIZIENTE ALGORITHMEN, PROZESSE & SCHNITTSTELLEN
Emmanuel Chrisofakis, Daimler
ENERGIEMANAGEMENT - ENERMAT
Edgar Liebold, NSC
11:00

Neues Konzept eines permanent interaktiven Analyse-Synthese- Parameter-Abgleichs (ASPA) für nichtlineare Antriebsbaugruppen Stefan Heinrich, TU Chemnitz

Modellierung, Simulation und messtechnische Validierung von Gebäudemodellen als Grundlage zum Entwurfsverfahren für ganzheitliche Energiemanagementsystemen in Gebäuden Jörg Hohlfeld, FASA

11:30

Aufbau eines Hybridantriebsstrangmodells mit anschließender Sensitivitätsanalyse und Optimierung Markus Schmidt, TH Nürnberg | Dynardo

Entwurf und Optimierung von Building Energy Management Systemen Stephan Seidel, Fraunhofer IIS EAS

12:00

SimulationX goes BeagleBoard & Co. – Modellbasierte Entwicklung eines zweirädrigen Fahrzeugs Torsten Blochwitz, ITI

Virtuelle Inbetriebnahme und Test von Building Energy Management Systems mit SimulationX und ViciOne Bastian Binder, ITI

EFFIZIENTE ALGORITHMEN, PROZESSE & SCHNITTSTELLEN
Emmanuel Chrisofakis, Daimler
11:00

Neues Konzept eines permanent interaktiven Analyse-Synthese- Parameter-Abgleichs (ASPA) für nichtlineare Antriebsbaugruppen Stefan Heinrich, TU Chemnitz

11:30

Aufbau eines Hybridantriebsstrangmodells mit anschließender Sensitivitätsanalyse und Optimierung Markus Schmidt, TH Nürnberg | Dynardo

12:00

SimulationX goes BeagleBoard & Co. – Modellbasierte Entwicklung eines zweirädrigen Fahrzeugs Torsten Blochwitz, ITI

ENERGIEMANAGEMENT - ENERMAT
Edgar Liebold, NSC
11:00

Modellierung, Simulation und messtechnische Validierung von Gebäudemodellen als Grundlage zum Entwurfsverfahren für ganzheitliche Energiemanagementsystemen in Gebäuden Jörg Hohlfeld, FASA

11:30

Entwurf und Optimierung von Building Energy Management Systemen Stephan Seidel, Fraunhofer IIS EAS

12:00

Virtuelle Inbetriebnahme und Test von Building Energy Management Systems mit SimulationX und ViciOne Bastian Binder, ITI

Mittagspause

SICHERHEIT & ZUVERLÄSSIGKEIT
Andreas Abel, DNV GL SE | ITI
LEHRE & WISSENSCHAFT
Prof. Thomas Götze, FH Brandenburg
14:00

Simulation von Verschleiß und Alterung in mechatronischen Systemen Sebastian Fraulob, Johnson Electric

Modelica in der Lehre – Vorstellung eines Hochschulpraktikums für Systemmodellierung und -simulation mit SimulationX am Beispiel einer Fallstudie zu einem Multi-Domain-Schienenfahrzeugmodel David Meinl, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

14:30

Kopplung von modellbasierter Systemsimulation und Fehlerbaumanalyse mit SimulationX Armin Troy, ITI

Anforderung trifft Validierung – Kopplung von Modellierung und Simulation via SysML Felix Rodig, TU Dresden | Knorr Bremse

15:00

Energy Harvester auf Grundlage magnetischer Formgedächtnislegierungen – Eine Simulationsstudie Leonardo Riccardi, ETO Magnetic

Lastannahmen mit traditionellen und modernen Simulationswerkzeugen am Beispiel des Propellerantriebs XCAFIRO Prof. Karl Reiling, FH Landshut

SICHERHEIT & ZUVERLÄSSIGKEIT
Andreas Abel, DNV GL SE | ITI
14:00

Simulation von Verschleiß und Alterung in mechatronischen Systemen Sebastian Fraulob, Johnson Electric

14:30

Kopplung von modellbasierter Systemsimulation und Fehlerbaumanalyse mit SimulationX Armin Troy, ITI

15:00

Energy Harvester auf Grundlage magnetischer Formgedächtnislegierungen – Eine Simulationsstudie Leonardo Riccardi, ETO Magnetic

LEHRE & WISSENSCHAFT
Prof. Thomas Götze, FH Brandenburg
14:00

Modelica in der Lehre – Vorstellung eines Hochschulpraktikums für Systemmodellierung und -simulation mit SimulationX am Beispiel einer Fallstudie zu einem Multi-Domain-Schienenfahrzeugmodel David Meinl, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

14:30

Anforderung trifft Validierung – Kopplung von Modellierung und Simulation via SysML Felix Rodig, TU Dresden | Knorr Bremse

15:00

Lastannahmen mit traditionellen und modernen Simulationswerkzeugen am Beispiel des Propellerantriebs XCAFIRO Prof. Karl Reiling, FH Landshut

Pause

STRUKTUR- & SYSTEMANALYSE
Dr. Christoph Groß, Fraunhofer IIS
FMI, TOOLINTEGRATION & REALTIME
Christian Kehrer, ITI
16:00

Erzeugung von FMI-Oberflächenverhalten in Optimus für den Datenaustausch mit SimulationX Arnaud Froidmont, Noesis Solutions

Simulationsgestützte Analyse eines reibungslosen Schaltvorgangs Dr. Mathias Lutz, hofer-pdc

16:30

Entwurf einer zweistufigen Fahrwerkskinematik für einen hochdynamischen Fahrsimulator Thomas Tüschen, TU Dresden (IAD)

Echtzeitsimulation in SimulationX von Flugeigenschaften bei Helikoptern – Ein Anwendungsbeispiel für Mehrkörpersimulation Lionel Belmon, Global Crown

17:00

Co-Simulation mit MFBD-Simulationssoftware (Multi Flexible Body Dynamics) unter Verwendung von FMI Taero Cha, FunctionBay

Analyse und Vergleich von den gebräuchlichsten Antriebseinheiten bei Walzenschrämladerbändern Pawel Mendyka, AGH Universität Krakau

STRUKTUR- & SYSTEMANALYSE
Dr. Christoph Groß, Fraunhofer IIS
16:00

Erzeugung von FMI-Oberflächenverhalten in Optimus für den Datenaustausch mit SimulationX Arnaud Froidmont, Noesis Solutions

16:30

Entwurf einer zweistufigen Fahrwerkskinematik für einen hochdynamischen Fahrsimulator Thomas Tüschen, TU Dresden (IAD)

17:00

Co-Simulation mit MFBD-Simulationssoftware (Multi Flexible Body Dynamics) unter Verwendung von FMI Taero Cha, FunctionBay

FMI, TOOLINTEGRATION & REALTIME
Christian Kehrer, ITI
16:00

Simulationsgestützte Analyse eines reibungslosen Schaltvorgangs Dr. Mathias Lutz, hofer-pdc

16:30

Echtzeitsimulation in SimulationX von Flugeigenschaften bei Helikoptern – Ein Anwendungsbeispiel für Mehrkörpersimulation Lionel Belmon, Global Crown

17:00

Analyse und Vergleich von den gebräuchlichsten Antriebseinheiten bei Walzenschrämladerbändern Pawel Mendyka, AGH Universität Krakau

Abschlussdiskussion & Best Paper Award

Tutorialtag

Tutorial-Tag

HILFE, MEIN MODELL RECHNET NICHT
FMI 2.0
09:00
  • Simulationszyklus in SimulationX
  • Typische Problemklassen
  • Nutzung von Tracing zur Fehlersuche
  • "Goldene" Regeln - Problemvermeidung im Vorfeld
  • Neue Features in 3.7 - z.B. nutzerdefinierte Warnungsebenen
  • Das Modelica Association Project Functional Mockup Interface (FMI)
    • Aktueller Stand, Neuigkeiten
    • Entwicklungsrichtungen
  • FMI 2.0 in SimulationX
    • Neue Features beim FMI
    • Export FMU Import und Weitergabe von Modellen mit FMUs
HILFE, MEIN MODELL RECHNET NICHT
09:00
  • Simulationszyklus in SimulationX
  • Typische Problemklassen
  • Nutzung von Tracing zur Fehlersuche
  • "Goldene" Regeln - Problemvermeidung im Vorfeld
  • Neue Features in 3.7 - z.B. nutzerdefinierte Warnungsebenen
FMI 2.0
09:00
  • Das Modelica Association Project Functional Mockup Interface (FMI)
    • Aktueller Stand, Neuigkeiten
    • Entwicklungsrichtungen
  • FMI 2.0 in SimulationX
    • Neue Features beim FMI
    • Export FMU Import und Weitergabe von Modellen mit FMUs

Pause

SIMULATIONX FÜR ADMINS - SETUP UND LIZENSIERUNG
SIMULATIONX 3.7
11:15
  • Setup für Mehrbenutzerumgebungen
    • Verteilung per Silent Setup
  • Installation zusätzlicher Komponenten
    • Tools (Ordnungsanalyse & Co.)
    • Microsoft C/C++ Compiler
    • Script-Debugger
  • Lizenzverwaltung in Mehrbenutzerumgebungen
  • Modulverwaltung
  • Monitoring & Logging

Entdecken Sie die neuen SimulationX-Bibliotheken:

  • Fahrzeuggetriebe - Getriebe- und Reglermodelle
  • Mechanismen (2D) - effiziente Analyse von Koppelgetrieben
  • Elektrische Energiespeicher - Analyse von Leistung, Temperatur und Lebensdauer wiederaufladbarer Batterien
  • Thermodynamische Zustandsdiagramme - Fluidzustände auf einem Blick
SIMULATIONX FÜR ADMINS - SETUP UND LIZENSIERUNG
11:15
  • Setup für Mehrbenutzerumgebungen
    • Verteilung per Silent Setup
  • Installation zusätzlicher Komponenten
    • Tools (Ordnungsanalyse & Co.)
    • Microsoft C/C++ Compiler
    • Script-Debugger
  • Lizenzverwaltung in Mehrbenutzerumgebungen
  • Modulverwaltung
  • Monitoring & Logging
SIMULATIONX 3.7
11:15

Entdecken Sie die neuen SimulationX-Bibliotheken:

  • Fahrzeuggetriebe - Getriebe- und Reglermodelle
  • Mechanismen (2D) - effiziente Analyse von Koppelgetrieben
  • Elektrische Energiespeicher - Analyse von Leistung, Temperatur und Lebensdauer wiederaufladbarer Batterien
  • Thermodynamische Zustandsdiagramme - Fluidzustände auf einem Blick

Mittagspause

AUTOMATISIERTE ERGEBNIS- DOKUMENTATION IN SIMULATIONX MIT DEM TVA-REPORTGENERATOR
MODELLIERUNG VON VERLUSTEN UND BEGRENZUNGEN*
13:00
  • Vorstellung des TVA-Reportgenerators zur Ergebnisdokumentation bei Torsionsschwingungsanalysen
  • Individuelle Konfiguration des TVA-Reportgenerators sowie der Dokumentenvorlage
  • Automatisierte Variantenrechnung für transiente und stationäre Simulation unter Verwendung des Variantenassistenten in SimulationX
  • Automatisierte Reporterstellung für berechnete Variante
  • Abbildung mechanischer Verluste infolge Reibung
    • Freischnitt des Systems
    • Herleitung der physikalischen Zusammenhänge
    • Berücksichtigung eines gegebenen Wirkungsgrades
  • Berücksichtigung von Bewegungsbegrenzungen
    • Starre und elastische Anschläge
    • Spiel
  • Aufbau eines Rüttelsieb-Modells mit Elementen der 1D-Mechanik-Bibliotheken in SimulationX
  • Initiale Vorspannung von Federn und Dämpfern
AUTOMATISIERTE ERGEBNIS- DOKUMENTATION IN SIMULATIONX MIT DEM TVA-REPORTGENERATOR
13:00
  • Vorstellung des TVA-Reportgenerators zur Ergebnisdokumentation bei Torsionsschwingungsanalysen
  • Individuelle Konfiguration des TVA-Reportgenerators sowie der Dokumentenvorlage
  • Automatisierte Variantenrechnung für transiente und stationäre Simulation unter Verwendung des Variantenassistenten in SimulationX
  • Automatisierte Reporterstellung für berechnete Variante
MODELLIERUNG VON VERLUSTEN UND BEGRENZUNGEN*
13:00
  • Abbildung mechanischer Verluste infolge Reibung
    • Freischnitt des Systems
    • Herleitung der physikalischen Zusammenhänge
    • Berücksichtigung eines gegebenen Wirkungsgrades
  • Berücksichtigung von Bewegungsbegrenzungen
    • Starre und elastische Anschläge
    • Spiel
  • Aufbau eines Rüttelsieb-Modells mit Elementen der 1D-Mechanik-Bibliotheken in SimulationX
  • Initiale Vorspannung von Federn und Dämpfern

Pause

SKRIPTING FÜR PRE-/POST- PROCESSING MIT PYTHON**
TIPPS & TRICKS FÜR DIE MODELL- ERSTELLUNG UND SIMULATION
14:45
  • "Embedded" Python Skripte in SimulationX Typen anhand der Beispiele:   
    • Einlesen von Kennlinien/Kennfeldern
    • externe FFT & Ordnungsanalyse
    • Speicherung von Ergebnisprotokollen als .wav
    • Einfache Variantenrechnung
  • Rund um die Strukturansicht
    • Smart Connecting
    • Visualizers und Controls
    • Drag & Drop von Funktionen und Record-Konstruktoren
  • Personalisierung
    • Eigene Funktionen per Makro nachrüsten
    • Standardwerte für die Lösereinstellungen verändern
    • Permanente Anpassung der Ergebnisdarstellung
  • Reporting
    • Grafiken aus SimulationX in Office-Dokumente kopieren
    • Die SimulationX Office Add-Ins effektiv nutzen
  • SimulationX-Dateien im Explorer
    • Starten der richtigen  SimulationX-Version mit dem SimulationX Launcher
    • Verwendung von Vorschau und Suche
  • Initialisierung speichern mit userInitFile
SKRIPTING FÜR PRE-/POST- PROCESSING MIT PYTHON**
14:45
  • "Embedded" Python Skripte in SimulationX Typen anhand der Beispiele:   
    • Einlesen von Kennlinien/Kennfeldern
    • externe FFT & Ordnungsanalyse
    • Speicherung von Ergebnisprotokollen als .wav
    • Einfache Variantenrechnung
TIPPS & TRICKS FÜR DIE MODELL- ERSTELLUNG UND SIMULATION
14:45
  • Rund um die Strukturansicht
    • Smart Connecting
    • Visualizers und Controls
    • Drag & Drop von Funktionen und Record-Konstruktoren
  • Personalisierung
    • Eigene Funktionen per Makro nachrüsten
    • Standardwerte für die Lösereinstellungen verändern
    • Permanente Anpassung der Ergebnisdarstellung
  • Reporting
    • Grafiken aus SimulationX in Office-Dokumente kopieren
    • Die SimulationX Office Add-Ins effektiv nutzen
  • SimulationX-Dateien im Explorer
    • Starten der richtigen  SimulationX-Version mit dem SimulationX Launcher
    • Verwendung von Vorschau und Suche
  • Initialisierung speichern mit userInitFile

Ende

Fachaussteller

Call for Papers

Stellen Sie auf dem 19. ITI Symposium Ihre erfolgreichen Projekte vor und tauschen Erfahrungen mit anderen Anwendern, Entwicklern und Experten aus. Die Bandbreite der Themen bestimmen Sie, ob Grundlagenforschung, Anwendungsbeispiele oder Zukunftsvisionen.

Jetzt Paper einreichen!

Loading...