News

Newsdetail
News, Maschinenbau, SimulationX

Workshop „Simulationsgestützte Maschinenentwicklung“ stößt auf große Zustimmung

Entscheider und Entwickler von Maschinenherstellern und Anlagenbetreibern aus den Bereichen Verarbeitungsmaschinen sowie Handhabungs- und Verpackungstechnik trafen sich Anfang der Woche im Rahmen des Workshops „Simulationsgestützte Maschinenentwicklung – Von der Antriebssimulation bis zur virtuellen Inbetriebnahme“ in der ESI ITI Academy in Dresden.

Dabei wurden Anwendungsszenarien multiphysikalischer Systemsimulation diskutiert, mit deren Hilfe Entwicklungs- und Inbetriebnahmezeiten von Maschinen und Anlagen verkürzt werden können. Ob Energieeffizienz, Zustandsüberwachung unter Verwendung eines Hybrid Twins™, der Industrie 4.0 oder adaptive Produktion, es wurde über Marktanforderungen gesprochen, die Hersteller und Betreiber nur mittels Simulation der verschiedenen technischen Systeme einer Maschine oder Anlage erfüllen können.

Der Workshop hat so viel Anklang gefunden, dass eine Anschlussveranstaltung geplant ist.

Bei Fragen zu den Folgeveranstaltungen wenden Sie sich bitte an Dr. Jan Hepke, Account Manager Industrial Machinery, Tel.: 0351/26050-262 oder E-Mail jan.hepke[at]esi-group.com

>> Werfen Sie doch gleich einen Blick auf unsere Highlights aus der Session "Industrial Machinery" auf der ESI SimulationX Conference.